Tag vier Tuangi -> Wellington

Heute war es schon wieder Zeit unser schönes Plätzchen in Turangi zu verlassen.

Der Ort und die Umgebung hat uns sehr gut gefallen – vielleicht finden wir ja auf dem Heimweg noch einmal Zeit dort einen Tag zu verbringen …

Die 300km Fahrt waren gut zu bewältigen – das Wetter war schön und die Straßen recht leer.

Nur einmal gab es ein wenig Aufregung, als wir eine unfreiwillige Begegnung mit einem Ferkelchen hatten. Das Ferkelchen meinte doch es muss seinen Gründonnerstag-Spaziergang mitten auf der Fernverkehrsstrasse machen und uns dann auch noch die Vorfahrt zu nehmen. Ich konnte gerade noch rechtzeitig bremsen und so gab es am Abend kein Spanferkel …

Das Ferkelchen war lustig „gemustert“ – leider gibt es kein Foto.

Wellington selbst ist eine kleine, beschauliche Stadt, die schön am Meer gelegen ist:

mmexport1427952549925

mmexport1427988734562

2 Gedanken zu „Tag vier Tuangi -> Wellington“

  1. Es ist schön euern Urlaub jeden Tag mitzuerleben (ich lese jeden Tag:-) ). Wir sind heute auf dem Weg zu einem heiligen Berg auf dem eine Tempelübernachtung ansteht.

  2. Am Abend waren wir (außer Mutti) noch zu einem Rugby-Spiel lm Stadion (Große: 33.500 Zuschauer) von Wellington. Natürlich haben die Gaytgeber gewonnen.
    Vati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.