Happy Farm

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Buffet und einen kurzen Spaziergang hieß es schon Abschied nehmen von unserem „Inselparadies“.

 

Mit Schiff, Bahn und Auto ging es jetzt Richtung „Happy Farm“ (einem Hotel welches aus den Gebäuden eines ehemaligen Bauernhöfe (oder eher einer Kolschosse) entstanden ist).

Leider war das Wetter dort nicht so „Happy“, trotz der relativ geringen Entfernung (vielleicht 200-300km) war es doch merklich kühler, so dass wir die Jacken rauskramen mussten.

Zum Glück gab es zum Aufwärmen ein paar heiße Quellen.

 

 

Ein Gedanke zu „Happy Farm“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.